WS 2013/14

Suche


 

Theoretische Physik 2: Felder und Quanten
(TP-MAT-2, TPL-2)


Vorkenntnisse: Theoretische Physik I, Mathematik, Experimentalphysik
Vorlesung 4 SWS, Übung: 3 SWS, ECTS: 10


Alle Informationen zur Vorlesung und zu den Übungen sind auf StudOn
verfügbar.


Klausur

Dienstag, den 18.02.20124 von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr im Hörsaal HG.

Termin zur Klausureinsicht im Raum 00.503:
Mittwoch den 26.02.2014 von 14Uhr - 15.30 Uhr

Nachholklausur

Die Nachklausur findet am Mittwoch den 16.4.2014 von 14:00 - 16:00 Uhr im Hörsaal HD statt.

Zugelassene Hilfsmittel: 1 auf Vorder- und Rückseite von Hand beschriebenes DIN-A4 Blatt.

Neuer Termin zur Klausureinsicht im Raum 00.503:
Donnerstag den 08.05.2014 von 14Uhr - 16Uhr




Dozent

Prof. M. Thoss

Zeit und Raum

Dienstag 10:00 - 12:00 Uhr im Hörsaal HF
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr im Hörsaal HF


Lehrbücher

Elektrodynamik

W. Nolting, Grundkurs Theoretische Physik 3: Elektrodynamik
T. Fliessbach, Elektrodynamik
D.J. Griffiths, Introduction to Electrodynamics
J.D. Jackson, Klassische Elektrodynamik

Quantenmechanik

W. Nolting, Grundkurs Theoretische Physik 5: Quantenmechanik
C. Cohen-Tannoudji, B. Diu, F. Laloe, Quantenmechanik
F. Schwabl, Quantenmechanik
J.-L. Basdevant, J. Dalibard, Quantum Mechanics
D.J. Griffiths, Introduction to Quantum Mechanics
L.D. Landau, E.M. Lifshitz, Quantenmechanik
J.J. Sakurai, Modern Quantum Mechanics
A. Messiah, Quantenmechanik

Inhalt der Vorlesung

I. Elektrodynamik
  • I.1 Elektrostatik
    Coulomb-Gesetz, elektrisches Feld, elektrostatisches Potential,
    Feldgleichungen, Randwertprobleme, Elektrostatik in Materie
  • I.2 Magnetostatik
    Stromdichte und Kontinuitätsgleichung, magnetische Kräfte, Biot-Savart-Gesetz,
    Feldgleichungen, Magnetostatik in Materie
  • I.3 Zeitabhängige elektromagnetische Felder
    Maxwellgleichungen, elektromagnetische Wellen
II. Quantenmechanik
  • II.1 Grundprinzipien der Quantenmechanik und erste Anwendungen
    Wellenfunktion, Schrödingergleichung, Postulate der Quantenmechanik
    mathematischer Formalismus, freies Teilchen, Wellenpakete
  • II.2 Stationäre Zustände und Energiespektren ausgewählter Systeme
    Teilchen im Kasten, harmonischer Oszillator, Drehimpuls, Wasserstoffatom
  • II.3 Näherungsverfahren
    Störungstheorie, Variationsprinzip



    Übungsleiter

    S. Leitherer


  

top of page